Der BDL – Der Bund der Deutschen Landjugend e.V.

Der Bund der deutschen Landjugend e.V. ist der Dachverband, unter dem wir als BdL wirken. Mit allen Landesverbänden in Deutschland kommt der BDL auf rund 100.000 junge Menschen zwischen 15 und 35 Jahren,  welcher dadurch den größten Jugendverband im ländlichen Raum darstellt.

Mit 18 Landesverbänden, drei davon in Baden-Württemberg, mischt der BDL bei Jugendklubs, Orts-, Kreis- und Bezirksgruppen mit. Außerdem stellt der BDL die selbständige Jugendorganisation des Deutschen Bauernverbandes e.V., des Deutschen Weinbauverbandes e.V. und des Deutschen LandFrauenverbandes e.V. dar.

,, Ja, wir gestalten Leben vor Ort und feiern gern, aber wir machen auch kleine und große Politik: Jugend- und Bildungspolitik genau wie Agrar- und Weinbaupolitik. Denn der BDL ist die Interessenvertretung junger Menschen in ländlichen Räumen in Deutschland. Daher wollen wir vor allem eins: Lebens- und Bleibeperspektiven für junge Menschen in ländlichen Räumen schaffen und erhalten. „

Auf Bundesebene gibt es drei Arbeitskreise, die sich mit den Schwerpunkten des BDL auseinandersetzen: Jugend- und Gesellschaftspolitik, Weinbaupolitik und Agrarpolitik. Sie beraten drängende Themen, die für die Zukunft junger Menschen im ländlichen Raum wichtig sind, aus zuweilen sehr unterschiedlicher Perspektive. Hierbei werden regelmäßig ExpertInnen eingeladen, um gemeinsam unterschiedliche Ansichten unter die Lupe zu nehmen und in der Diskussion nach einer gemeinsamen Linie zu suchen. Damit sind sie die Meinungsbildner im Verband und Sprachrohr aller Mitglieder - engagieren und Teilnehmen darf jede/r!

Arbeitskreis Agrarpolitik

Von den Landesverbänden delegiert, diskutieren die JunglandwirtInnen im Arbeitskreis agrarpolitische Themen, sie entwickeln eigene Konzepte für eine zukunftsweisende Landwirtschaft und vertreten ihre Ziele gegenüber Gesellschaft und Politik. Ihr Ziel ist es, der Öffentlichkeit ein positives Bild einer modernen Landwirtschaft zu vermitteln, mit innovativen Ideen die Landwirtschaft weiterzuentwickeln und ihre Zukunft selbst zu gestalten.

XXJugend macht XX Politik

Im Arbeitskreis „Jugend macht Politik“ diskutieren Landjugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet aktuelle jugend- und gesellschaftspolitische Themen aus der Perspektive von jungen Menschen in ländlichen Regionen. Sie beraten den Bundesvorstand und bereiten Positionen vor. Viermal im Jahr treffen sich die Delegierten der Landesverbände aus allen vier Himmelsrichtungen im AK JumPo. An verschiedenen Orten im Bundesgebiet diskutieren sie jugend- und gesellschaftspolitische Themen.

Deutsche JungwinzerInnen

Der Weinbau-Nachwuchs aus den verschiedenen Anbaugebieten trifft sich, um gemeinsam Perspektiven für einen zukunftsorientierten und wettbewerbsfähigen Weinbau zu entwickeln. Klimawandel, Pflanzenschutz, Weinbezeichnungsrecht, Weinmarkt - die Herausforderungen für die JungwinzerInnen sind mitunter nicht viel kleiner als die Unterschiede in den Ansichten. Darum ist der Austausch so wichtig, sie nutzen jede Gelegenheit zum Blick über den Tellerrand.

Gemeinsam mit dem BDL führen wir folgende Veranstaltungen durch

Bund der Deutschen Landjugend e.V. (BDL)

Claire-Waldoff-Str. 7 10117 Berlin
T +49 30 235 993 50 · F +49 30 235 993 599
info@landjugend.de